Kulturförderung kultur.lu. ch

Covid-19

Ausfallentschädigungen für Kulturschaffende und Kulturunternehmen beendet

Die Möglichkeit der Ausfallentschädigung für Kulturschaffende und Kulturunternehmen wurde aufgrund der aktuellen pandemischen Lage durch den Bundesrat auf Ende Juni 2022 beendet. Ab Juli 2022 können also Umsatzeinbussen im Kulturbereich nicht mehr durch Gesuche um Ausfallentschädigung mehr durch die öffentliche Hand getragen werden. Weiterhin besteht

Transformationsprojekte

Weiterhin besteht die Möglichkeit, Kulturunternehmen mit nicht rückzahlbaren Beiträgen an Transformationsprojekte zu unterstützen. Mit dieser Finanzhilfe können Projekte unterstützt werden, welche die Anpassung von Kulturunternehmen an die durch die Covid-19-Epidemie veränderten Verhältnisse bezwecken, z.B. durch eine strukturelle Neuausrichtung oder durch Publikumsgewinnung.

Detailinformationen zu Transformationsprojekten

GesuchplattformTransformationsprojekte

Bitte beachten Sie: Kulturunternehmen, welche Unterstützung aus dem Härtefallfonds oder der Luzerner Härtefallhilfe erhalten haben, haben keinen Anspruch mehr auf Unterstützung für Transformationsprojekte.

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen