Adrian Pflugshaupt

Das Quartett des Saxophonisten Adrian Pflugshaupt hat die Jury in mehrfacher Hinsicht überzeugt: Die Band demonstriert eine zeitgemässe Art, mit Jazz und Improvisation umzugehen. Dabei erweist sie sich als erfrischend agil. Das instrumentale Können ist beachtlich. Die Kompositionen wirken sehr transparent und bieten trotzdem überraschende Wendungen. Der souveräne Umgang mit dem Material offenbart, dass Adrian Pflugshaupt eine klare musikalische Idee hat. Auch als Solist tritt der Saxophonist markant in Erscheinung. Er scheint seine Patterns stets neu zu erfinden und bewegt sich kaum je in vorgefertigten Bahnen. Bei allen durchdachten Strukturen, die bei Mida zum Ausdruck kommen, hat diese ungekünstelte Musik eine wichtige Qualität nicht vergessen: Sie groovt!