Beatrice Fleischlin und Reto Ambauen

für ihre überzeugenden gemeinsamen Arbeiten, allen voran in "Iphigenie Menschenkind" und in "Huit clos" des Theaters Aeternam. Beatrice Fleischlin und Reto Ambauen, die Schauspielerei und Regie in eigener Person verbinden, haben in ihrem bereits beachtlichen Schaffen theatralisch eine kreative Energie entwickelt, die Mitwirkende mitzureissen vermochte: Profis, Laien und Jugendliche. An diese Anerkennung knüpft sich daher die Hoffnung, dass die beiden Ausgezeichneten auch in Zukunft mit gleichem Feuer gemeinsame Theaterprojekte verfolgen werden.