Christoph Erb

Christoph Erb hat die Jury in vielen Belangen überzeugt. Er fällt sowohl als Bandleader (erb_gut) wie auch als Komponist und als Instrumentalist auf. Als Komponist gelingt ihm das Kunststück, eine spannende und eigene Klang- und Formensprache in seiner Musik zu kreieren. Als ausgezeichneter Instrumentalist ist er auf dem Saxophon in der Lage, eine eigene Stilistik zu finden, die sich nicht an herkömmlichen Ausdrucksweisen und angesagten Trends orientiert. Konzeptionell gelingt es ihm, in einem scheinbar ausgereizten Format Klänge zu generieren, die immer wieder überraschend sind und auch die Kompositionen abwechslungsreich machen. Christoph Erb überzeugte die Jury auch mit seinem jüngeren Projekt LiLa. Der Werkpreis soll es ihm ermöglichen, seine musikalische Qualität weiter zu vertiefen und seinen Ideenreichtum weiter aus zu schöpfen.