Di Valentino | Schumacher

Paola Di Valentino & Andrea Schumacher, «A little less gravity»

Die Jury lobt den Mut zur Pause, die sich die beiden Textildesignerinnen verschaffen wollen und honoriert ihn mit einem Werkbeitrag von 30'000.-. Mut, denn sie sistieren damit wichtige Kontakte, die sie sich mit einem guten Start erst gerade aufgebaut haben: Ihre Stoffe wurden von Labels wie Akris, Chanel, Fendi, Louis Vuitton oder Zac Posen gekauft und in Kollektionen eingesetzt. Für den Entwurf nutzen sie analoge und digitale Techniken, zeichnen, fotografieren, kombinieren, und interpretieren klassische Motive neu – stets darum bedacht, zwischen Motiv und Stoff eine hohe Kongruenz zu erreichen. Mit ihrem Projekt «A little less gravity» wollen sie ihre Arbeitsweise reflektieren, neue Entwurfsmethoden auch des dreidimensionalen Gestaltens kennen lernen und ihr bevorzugtes Medium, den Digitaldruck, für sich weiter entwickeln. Paola di Valentino & Andrea Schumacher wollen für internationale Labels entwerfen – eine Ambition und ein Talent, die sie in der hiesigen Designszene auszeichnet. Dazu gehört es auch, rechtzeitig zu erkennen, wenn unter dem Druck der Arbeit das wichtigste Gut einer Designerin leidet. «A little less gravity » wurde in der Präsentation in der Kunsthalle eingängig umgesetzt und auf den Punkt gebracht.