Jan Schacher

erhält einen Werkbeitrag von Fr. 8'000.-, der ihn auf seinen engagierten, von künstlerisch unkonventionellen Perspektiven geprägten Erkundungen und Entwicklungen im Bereich Jazzsong unterstützen soll. Das eingegebene Projekt "Sirena", basierend auf diversen jüngeren Texten, besticht durch ein klares Konzept sowohl im Arbeitsprozess als auch in der künstlerischen Absicht. Dennoch hat das Kombinieren und Finden von neuen Strukturen und Atmosphären zwischen Sprache und Klang etwas von einer farbigen Klangreise, die Klischees aufzubrechen und Verdecktes ans Licht zu holen vermag und auch mal abschweifen darf.