John Voirol

John Voirol

Der Saxophonist John Voirol legt einen Schwerpunkt in seiner Arbeit auf die Improvisation und die Erforschung von verschiedensten Klängen auf dem Saxophon. Als Dozent an der Hochschule Luzern hat er viele junge Saxophonisten auf ihren Weg in den Dschungel des Jazz geschickt und sie dabei auch mit seiner Klangneugier angesteckt.

John hat die Jury sowohl mit seinem unerbittlichen jahrelangen Forschergeist im Bereich der Klänge und Improvisation, wie mit der Qualität, der Energie und dem Existentialismus in seinen Kompositionen überzeugt: Die Solostücke sind kleine Klangdimensionen, die sowohl formal, wie auch durch ihre Konsequenz einzigartig sind.

John Voirol ist inspiriert von musikalisch-spirituellen Werken in der Improvisation wie zum Beispiel «A Love Supreme» von John Coltrane. Er wird den Werkbeitrag nutzen, um seine Klangforschung in diesem Bereich weiterzutreiben.

Die Jury ist überzeugt, dass John Voirol durch den Werkbeitrag die Möglichkeit gegeben wird, noch tiefer in die Welt der Klänge einzutauchen und freut sich sehr auf die Ergebnisse seiner Forschung!