Kulturförderung kultur.lu. ch

Joyful Noise

Improvisierte Musik zugänglichgemacht! Mit den Konzertreihen von Joyful Noise ist es den Organisatoren gelungen, das oft elitär besetzte Genre der Improvisationsmusik an ein breites, jung-durchmischtes Publikum zu bringen. Dies vorab dank sorgfältiger Programmierung mit hohem Anspruchan Qualität und einer ausgewogenen Durchmischung international erfolgreicher Koryphäen der Szene mit jungen, aufstrebenden Schweizer KünstlerInnen. Inhaltlich ergibt sich in der Gegenüberstellung eine spannende Schnittmenge an bewährter und gleichzeitig zukunftsweisender Musik aus den Bereichen Jazz, Rock, Klassik, Pop und zeitgenössischer Improvisation. Die Jury wertete die Kontinuität der Veranstaltungsreihe, die erfreuliche Resonanz beim Publikum und bei den Medien sowie die breit abgestützten Kooperationen mit zahlreichen Veranstaltungshäusern in der Stadt Luzern. Bemerkenswert ist auch die ausgeglichene Berücksichtigung des weiblichen Geschlechts in der oft von Männern dominierten Domäne, die Joyful Noise von anderen vergleichbaren Angeboten abhebt. Die Konzertreihen bedienen sich nicht an einer Nische der improvisierten Musik, sondern öffnen sich dem Experiment der zeitgenössischen Improvisation auf vielfältige Weise. Die individuell gestalteten Plakate verleihen den Konzerten ein Gesicht mit einzigartiger Identität.
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen