Kulturverein Träff Schötz

Im Rahmen der jährlichen Wettbewerbe für Werkbeiträge kann die Wettbewerbskommission jeweils einen Gastpreis vergeben an Personen oder Institutionen, die sich um das künstlerische Leben der Region verdient machen. Der Gastpreis für das Jahr 2001 geht an den Kulturverein Träff Schötz. Seit ihrer Gründung 1984 haben die Träff-Mitglieder mit ihren bisher rund 60 zum Teil sehr 10 aufwändigen und originellen Veranstaltungen und Projekten eine grosse Kreativität und Innovationsfähigkeit bewiesen und auf der Luzerner Landschaft einen ganz besonderen kulturellen Akzent gesetzt, der weit über ihre Region hinaus Beachtung findet. Um für Kulturbesuche nicht ständig in die Stadt fahren zu müssen, haben einige Jugendliche 1984 den Träff Schötz gegründet und begonnen, selber Konzerte und Kulturanlässe zu veranstalten. Schon bald begannen die jugendlichen Veranstalter, nicht mehr nur ein für Kleinbühnen übliches Programm zusammenzustellen, sondern eigene Projekte zu verwirklichen. Es gelingt ihnen dabei immer wieder, ganz besondere, phantasievolle und einzigartige Veranstaltungen mit prominenten Kulturschaffenden aus den verschiedenen Bereichen zu organisieren, in welche zum Teil auch der eigene Lebensraum direkt mit einbezogen wird. Der Träff Schötz leistet damit einen wesentlichen Beitrag zu einem reichhaltigen Kulturleben und zur Lebensqualität im Luzerner Hinterland.