MIMITO

MIMITO

Die Theaterformation Mimito hat mit ihrem letzten Stück «Home Is Where You Are Happy» (Februar 2011, Südpol) in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Sarah-Maria Bürgin einen sinnlichen, musikalischen und berührenden Abend geschaffen. Die Spielerinnen und der Video- und Soundkünstler Michael Egger agierten mit viel Können und einem persönlichen energetischen Einsatz, der besticht. Die Jury möchte den Mut zur Suche nach einer eigenen theatralen Sprache unterstützen und begrüsst darum eine zweite Zusammenarbeit zwischen Mimito und Sarah- Maria Bürgin. Die neue Arbeit «Many to many» basiert auf den Themen Neue Medien, Internet und Cybermobbing. Wie bei «Home» will sich die Gruppe auch formal wieder auf eine persönliche Suche begeben. Umgesetzt werden soll dieses aktuelle Thema nicht mittels den heute gängigen Videoprojektionen, sondern unter Einsatz von Licht und Schatten. So trifft die virtuelle Welt auf den Look des «Film Noir» aus den 40er Jahren. Die Jury freut sich über den der Gruppe eigenen Mut zum Persönlichen, über das spürbare Interesse, von Grund auf das Theater „begreifen“ zu wollen und mittels eines handwerklichen Zugangs die Welt selber zu interpretieren. Der Gruppe ist zu wünschen, dass «Many to many» neben dem Südpol Luzern und dem Tojo Theater Bern auch noch in anderen Städten zu sehen sein wird.