Michel Roth

Michel Roth (*1976) kann bereits eine umfangreiche Werkliste vorweisen. Seine Kompositionen sind differenziert und präzis notiert; seine Partituren beweisen, dass er eine genaue Klang- und Formvorstellung von seiner Musik hat. Speziell ist sein Umgang mit Stimmen hervorzuheben, der sich in den letzten Jahren in den Werken Die auf dich zurückgreifende Zeit (2005), Der Spaziergang (2007) und PESSOA (2007/08) entwickelt hat. Auch in seinem nächsten Werk, einer musiktheatralischen Bearbeitung von Hermann Burgers Roman Die künstliche Mutter, spielt die Auseinandersetzung mit der Sprache eine zentrale Rolle, und die Jury möchte die Ausarbeitung dieses in einem ausführlichen Konzept skizzierten Werkes mit einem Werkbeitrag ausdrücklich unterstützen.