Peter Steinmann

Peter Steinmann entwirft und baut Möbel, deren Prinzip das der Reduktion ist. Sein Bettsofa besteht aus wenigen Elementen, die durch einen sinnreichen Mechanismus die Umwandlung des Sofas in ein Bett erlauben .In den Seitenteilen eingefräste kreisbogenförmige Bahnen sind Gleitführungen, mit denen sich die Rückenlehne und Sitzfläche in die Liegeposition senken lassen. Der lapidar einfache, sorgfältig überlegte undsauber gearbeitete Mechanismus hätte wohl auch als strukturelles Ausdrucksmittel verwendet werden können. Der Gestalter hat es vorgezogen,ihn so diskret als möglich einzusetzen: an den Innenflanken der Seitenteile.

Das schrankartige Behältermöbel aus Eisen, mit Stoffbespannung und abgehängten Tablaren ist ein räumliches Objekt, das seinen Halt erst durch die Wand, an die es gelehnt wird, erhält. Dieser Gedanke ist gegenwärtig durchaus auch anderswo anzutreffen. Es spricht aber für Peter Steinmanns Arbeit, dass er ihn ohne Effekthascherei durchführt.