Simone Baumeler

An die dritte Stelle setzte die Jury Simone Baumelers Idee, Kinder mit zeitgenössischer Musik vertraut zu machen. Das Gremium honoriert die ambitiöse Absicht, Musikerziehung abseits kommerzieller Pfade zu wagen. Sie empfiehlt Simone Baumeler, die geplanten Kompositionsaufträge für von Kindern zu spielender, zeitgenössischer Musik an ausgewiesene Luzerner Komponisten zu vergeben und diese als Garanten beizuziehen, dass aus dem Projekt qualitätvolle Ergebnisse erwachsen.