Spezialmaterial

Mit dem Hauptbeitrag zeichnet die Jury ein Kollektiv von jungen Elektronik-Produzenten aus, die nicht nur je unterschiedliche Soundwelten kreieren, sondern mit einem eigenen Label, eigenen Veranstaltungsreihen, visuellen Gestaltungsformen und einem gut ausgebauten Netzwerk äusserst facettenreich arbeiten und auftreten. Spezialmaterial ist daran, im Bereich der elektronischen Musik zu einer eigentlichen Plattform zu werden, die auch international ausstrahlt. Die Mitglieder erschliessen mit ihren Aktivitäten ein kreatives Feld, in dem noch viele spannende Auseinandersetzungen mit Klängen und musikalischen Events ausserhalb der traditionellen Konzertformen erwartet werden dürfen. Der musikalische Gehalt der einzelnen Produktionen ist zwar nicht immer nur innovativ, zeugt aber von Kompetenz und Risikobereitschaft. Am meisten überzeugten die Jury die eher experimentellen und klangmalerischen Beiträge. Der Hauptbeitrag soll dem Kollektiv ermöglichen, seine vielfältigen Projekte weiter zu entwickeln und das neu gegründete Label auf eine sichere Basis zu stellen.