Literaturförderung / Literaturatelier 2020

Erstmals werden ab Mitte Januar 2020 vier Zentralschweizer Autorinnen und Autoren in einem Literaturatelier gemeinsam an ihren Texten arbeiten. Zu Gast in der «Chasa Parli», die vom bekannten Schweizer Schriftsteller Tim Krohn in Sta. Maria Val Müstair betrieben wird, sind Peter Weingartner (Luzern), Noemi Sacher (Schwyz), Romano Cuonz (Obwalden) und Bruno Blume (Zug). 

Mehr Informationen finden Sie hier.

Alle zwei Jahre schreiben die sechs Kantone der Zentralschweiz einen Wettbewerb aus, in dessen Rahmen Werkbeiträge für Literatinnen und Literaten vergeben werden; mit der Ausschreibung 2019/20 nun bereits zum elften Mal.

Die für die Durchführung des Wettbewerbs zuständige Konferenz der kantonalen Kultur-beauftragten der Zentralschweiz (KBKZ) hat gemäss Reglement eine Fachjury mit fünf Mitgliedern gewählt: Judith Kaufmann, Verlegerin, Luzern, Präsidentin; Daniela Koch, Verlegerin, Zürich; Hanspeter Müller-Drossaart, Autor/Schauspieler, Dietikon: Britta Spichiger, Literaturredaktorin, Deitingen; Martin R. Dean, Autor, Basel.

Mehr Informationen finden Sie hier